mail
tel

Legende

  • wenige Plätze frei
  • Last-Minute-Angebot
  • neues Kursangebot
  • Kombipaket
  • Baukastensystem
  • Grundkurs
  • Aufbaukurs
  • Fortbildungspunkte
  • Refresher
  • Zertifikatsausbildung
  • Lizenz-Ausbildung
zurück zur Suche
Neu

Manuelle Therapie bei Kindern

Kategorie: Manualmedizin

Modul I - Säuglingsalter

Mit den Händen zu fühlen, zu untersuchen und zu behandeln, ist für jeden Physiotherapeuten im Bereich der manuellen Therapie die Grundlage seines Tuns. Das gilt sowohl für die Untersuchung und Behandlung des Erwachsenen als auch des Kindes. Es besteht die Notwendigkeit, die speziellen neurophysiologischen Zusammenhänge des heranreifenden Kindes zu berücksichtigen. Das ungestörte Wechselspiel zwischen propriozeptivem System, Reizverarbeitung und Motorik ist die Voraussetzung für die ungestörte sensomotorische Entwicklung des Kindes. Das wachsende Skelett wie auch die sich entwickelnde Sensomotorik haben zu jeder Wachstums- und Entwicklungsphase unterschiedliche Auffälligkeiten und Anfälligkeiten. Scheinbar leichte Funktionsstörungen, oft ohne Schmerzäußerung des Kindes, können besondere Folgen nach sich ziehen. Wir gehen davon aus, dass eine ungestörte und altersgerechte Bewegungsfähigkeit des Kindes Voraussetzung für die ungestörte Entwicklung des Kindes ist. Der Kurs wird gemeinsam ärztlich und physiotherapeutisch unterrichtet.

Inhalt:

• Die Sensomotorische Entwicklung des gesunden Säuglings 

• Indikation zur manualtherapeutischen Untersuchung und ggf. Intervention im Säuglingsalter 

• Differentialdiagnosen 

• Manuelle altersbezogene Untersuchungs- und Behandlungstechniken: Erlernen der Techniken bei gegenseitigem Üben, an der Puppe und als Demonstration 

 

Sonstiges:

Bitte bringen Sie, wenn möglich, eine Baby- oder Therapiepuppe mit zum Kurs.

 

Modul II - Kleinkindalter

 

Äußerlich sichtbar wird die Entwicklung im Kleinkindalter (zwischen 2 und 7 Jahren) in einem Gestaltwandel. Das Bewegungssystem im Kleinkindalter ist geprägt von Wachstum und Reifung. Die motorische Funktion als Ausdruck der Reifung erreicht am Ende dieses Zeitraums einen Entwicklungsstand, der dem von Erwachsenen schon sehr ähnlich ist. Das Kind kann gehen, klettern, laufen, springen, werfen, fangen. Die Koordination bedarf noch der Verfeinerung. 

Funktionsstörungen sind durch ihre proprio- und nozizeptiven Afferenzen Ursache von Asymmetrien, Entwicklungsverzögerungen und/ oder Schmerz im Bewegungssystem. Diese Kinder fallen auf durch verminderte Koordinationsfähigkeit und Konzentrationsschwäche bei Zappeligkeit. Die so entstandenen Bewegungsmuster bleiben vergleichsweise unökonomisch und dekompensieren inadäquat zur Belastung schneller und stärker. Der Kurs wird gemeinsam ärztlich und physiotherapeutisch unterrichtet.

 

Inhalt:

• Gestaltwandel des Menschen von der Geburt bis zum Schuleintritt 

• Schlüsselregionen 

• Motorisches Lernen – Sensomotorische Integration 

• KISS/KIDD – TAS/SMD  

• Schiefhals 

• Typische orthopädische Krankheitsbilder der unteren Extremität (Innenrotationsgang und hinkendes Kleinkind, Physiologischer Knick-Senkfuß versus pathologischer Plattfuß) 

• Schmerz beim Kleinkind 

• Dysfunktionelle respiratorische Symptome bei Störungen der Ventilation 

• Zerebralparese und manuelle Therapie 

• Zu den Themen passende und altersangemessene ausgewählte manuelle Untersuchungs- und Behandlungstechniken: Erlernen/Wiederholen der Techniken bei gegenseitigem üben

Sonstiges:

Spezialkurse für Physiotherapeuten mit Zertifikat Manuelle Therapie

 

Modul III - Schulkindalter:

 

Äußerlich sichtbar wird die Entwicklung im Schulalter (zwischen ca. 6 und 16-19 Jahren) durch weiteres Längenwachstum, die Ausbildung von geschlechtsspezifischen Merkmalen und damit einhergehend einer erheblichen Veränderung der Körperproportionen. Funktionsstörungen entstehen häufig im Rahmen von Überlastungssyndromen, die umso leichter entstehen, je schneller und abrupter sich Körperproportionen ändern, ohne dass sich die Haltungs- und Bewegungssteuerung adäquat schnell mit anpassen können. Sie sind durch ihre proprio- und nozizeptiven Afferenzen Ursache von Ungeschicklichkeiten und/ oder Schmerz im Bewegungssystem und bei Mädchen häufig abdominal bzw. im kleinen Becken. Das therapeutische Konzept in der Manuellen Medizin strebt die Ökonomisierung durch Änderung der Afferenzmuster und Verbesserung der motorisch-dynamischen Stereotype an. Änderung der Afferenzmuster bedeutet zum einen Löschung von nozizeptiver Afferenz z.B. aus bestehenden Funktionsstörungen und zum anderen Verstärkung der propriozeptiven Afferenz aus Schlüsselregionen. Dies gilt sowohl für das Bewegungssystem als auch für Mobilitätsstörungen der sich verändernden viszeralen Organe insbesondere des kleinen Beckens. Der Kurs wird gemeinsam ärztlich und physiotherapeutisch unterrichtet.

 

Inhalt:

• Haltung und funktionelle Haltungsstörungen im Kindes- und Jugendalter (relative und absolute Beinlängendifferenz) 

• Orthopädische Erkrankungen der Wirbelsäule im Adoleszentenalter 

• Schulkopfschmerz 

• CMD 

• Knieschmerzen in der Pubertät: Funktionelle und strukturelle Genese  

• Bauschmerz und Menstruationsbeschwerden 

• Sport: Krafttraining, Leistungssport, Sportbefreiung 

• Zu den Themen passende ausgewählte manuelle Untersuchungs- und Behandlungstechniken: Erlernen/Wiederholen der Techniken bei gegenseitigem üben

 

Legende

  • wenige Plätze frei
  • Last-Minute-Angebot
  • neues Kursangebot
  • Kombipaket
  • Baukastensystem
  • Grundkurs
  • Aufbaukurs
  • Fortbildungspunkte
  • Refresher
  • Zertifikatsausbildung
  • Lizenz-Ausbildung

Kursindex:

MTK122

Leitung:

Ärzte und Dozenten der ÄMM Berlin e. V.

Teilnehmer:

Ärzte, Krankengymnast/in, Physiotherapeut/in

Uhrzeit:

1. Tag: 14.00-17.30 Uhr,
2. Tag: 8.30-17.15 Uhr,
3. Tag: 8.30-15.45 Uhr

Ort:

Weiterbildungszentrum ADMEDIA Hauptsitz
Bayreuther Str. 12 | 09130 Chemnitz

UE:

20

FP:

20

Preis:
stop abgelaufen
410.00 €
Zahlen Sie selbst oder erhalten Sie eine Förderung? Bitte geben Sie die Art Ihrer Förderung an und wir sichern Ihnen bis zum Erhalt Ihrer Förderunterlagen den Kurzplatz über eine Reservierungsliste. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung nach Prüfung der Unterlagen.
Bitte wählen Sie aus:

MTK122
SÄUGLINGSALTER

Kurstermin:

04.03.22 - 06.03.22

In dieser Kursreihe stehen weitere Termin und Kurse zur Verfügung, die unabhängig von diesem Kurs gebucht werden können.

MTK222
KLEINKINDALTER

Kurstermin:

26.08.22 - 28.08.22

MTK322
SCHULKINDALTER

Kurstermin:

16.12.22 - 18.12.22

zurück zur Suche

Teilt diesen Kurs mit euren Freunden und Bekannten.