mail
tel

Atemstimulierende Physiotherpie

Sie beinhaltet Gewebetechniken, die über die Peripherie reflektorische Reaktionen des Vegetativums bewirken. Sie ermöglicht Spannungsregulationen und schafft somit optimale Voraussetzungen für die physiologische Atemmechanik.

Die/Der Therapeut/in setzt durch ihre/seine Grifftechnik gezielte Atemreize, die bei dem/der Patienten/in die Wahrnehmungsfähigkeit anregt und gleichzeitig eine reflektorisch vertiefte Atmung stimuliert. 

Zurück